Zentrum für
Kinderwunsch

Lexikon E

Endometrium

zurück zum Lexikon

Das Innere der Gebärmutter ist von der Gebärmutterschleimhaut, dem sogenannten Endometrium, ausgekleidet. Das Endometrium dient der Einnistung und Versorgung des Embryos. Es spielt daher eine entscheidende Rolle am Weg zur Schwangerschaft.

Die Gebärmutterschleimhaut baut sich im Verlauf des weiblichen Monatszyklus unter dem Einfluss der Hormone auf, sie wächst bis zum Eisprung meist auf eine Dicke von 8-14 mm an. Erfolgt keine Einnistung, wird sie im Zuge der Menstruationsblutung wieder abgestoßen und ausgeschieden.

Der Rolle des Endometriums kommt vor allem bei Frauen mit wiederholtem Einnistungsversagen eine wachsende Bedeutung zu. So kann zum Beispiel durch jüngste Testmethoden das mikrobielle Gleichgewicht (Mikrobiom) sowie das eventuelle Vorliegen pathogener Bakterien (chronische Endometritis) in der Gebärmutterschleimhaut analysiert und bei Bedarf behandelt werden.

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z