Zentrum für
Kinderwunsch

Lexikon M

MicroVE Test

zurück zum Lexikon

Dieser Test erlaubt es uns, das Mikrobiom (sämtliche Mikroorganismen) in der Gebärmutter genetisch zu analysieren und bei Bedarf zu therapieren. Die Zusammensetzung der Mikroorganismen in der Gebärmutter kann bei der Einnistung des Embryos in der Gebärmutterschleimhaut eine Rolle spielen. Vor allem, wenn Sie unter wiederholtem Einnistungsversagen (siehe Einnistung) leiden, bietet dieser Test daher eine zusätzliche Möglichkeit, die Voraussetzungen für die Einnistung Ihres Embryos zu überprüfen und bei Bedarf zu verbessern.

Es wird dabei im Rahmen einer Endometrium-Biopsie bei uns im Institut eine kleine Gewebeprobe aus der Gebärmutterhöhle entnommen und zur Analyse in ein darauf spezialisiertes Genetik-Labor versendet. Dabei wird unter anderem der Anteil an Laktobazillen bestimmt, die für eine gesunde Einnistung eine Rolle spielen können. Ebenso wird die Gewebeprobe auf bakterielle Krankheitserreger untersucht, die zu chronischer Endometritis oder anderen Erkrankungen führen können. Sollte das Ergebnis auf suboptimale Bedingungen für eine Einnistung hinweisen, können wir durch gezielte Therapiemaßnahmen eine entsprechende Verbesserung anstreben.

Dieser Test kann daher vor allem für Frauen mit wiederholtem Einnistungsversagen von Bedeutung sein. Auf Wunsch des Paares kann er aber natürlich auch frühzeitig durchgeführt werden.

Hinweis: Die Auswertung der von uns gewonnenen Probe zur Bestimmung des Mikrobioms wird von verschiedenen Anbietern durchgeführt (zB unter dem Namen „EMMA“ von der Firma Igenomix, unter dem Namen „MicroVE“ von der Firma Bioarray, etc.). Es handelt sich dabei um verschiedene Bezeichnungen für dieselbe Analyse.

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z