Zentrum für
Kinderwunsch

Lexikon I

Implantationsfenster

= Einnistungsfenster

zurück zum Lexikon

Das Endometrium (Gebärmutterschleimhaut) ist für den Embryo nur in einem bestimmten Zeitraum empfänglich – ca. 120 Stunden nach dem hormonellen Anstieg des Hormons Progesteron. Man spricht dabei vom sogenannten Einnistungsfenster oder Implantationsfenster. Bei Frauen mit wiederholtem Einnistungsversagen besteht die Möglichkeit, dass dieses Implantationsfenster verschoben ist.

Mit Hilfe des ERA-Tests kann versucht werden, dieses Implantationsfenster zu bestimmen. Dazu wird in einem kurzen Eingriff (Endometrium-Biopsie) von uns eine kleine Gewebeprobe des Endometriums entnommen und analysiert. Anhand der Ergebnisse kann somit der optimale Zeitpunkt für den Embryotransfer bestimmt werden.

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

U

V

W

X

Y

Z